Reiseziel    Namibia

Tsumeb /Grootfontein


Tsumeb /Grootfontein
Tsumeb /Grootfontein
Tsumeb /Grootfontein

Tusmeb ist vor allem im Frühjahr eine kleine Oase. In der ca. 11000 Einwohnerstadt blühen zu dieser Jahreszeit verschiedenen Pflanzen, wie zum Beispiel die Bougainvillea.

Die Stadt wirkt sehr gepflegt und freundlich, trotz der großen Industrie. Früher war die Stadt von der Minentätigkeit geprägt. Es wurde Kupfer, Zink und Blei gewonnen. Die San waren die ersten die sich hier niederließen. Sie gaben dem Ort den Namen „Tsomsoub“ was so viel bedeutete wie „einen Brunnen graben, der immer wieder einstürzt“. Sie waren die ersten die Kupfer an dem Malachit-Hügel abbauten und es gegen Fleisch und Tabak an die Ovambos verkauften. Diese erstellten von dem Kupfer Schmuck.

Das Tsumeb Museum ist auf jeden Fall empfehlenswert. Mit viel Energie wurde es aufgebaut. Das Gebäude in dem es nun ist wurde 1915 für die Deutsche Privatschule erbaut. Es zeigt Exponate aus der Umgebung, berichtet über die Kolonialzeit und man lernt über die Kultur der Himbas und San. Höhepunkt ist wohl das Khorab Zimmer. Hier befinden sich Waffen welche die Deutschen im Otjikoto-See im Jahr 1915 versenkten um sie vor den Engländern zu verstecken. Eine Umfangreiche Sammlung über den Bergbau mit vielen Mineralien ist ebenfalls zu finden.



Schließen