Reiseziel    Namibia

Keetmanshoop


Keetmanshoop
Keetmanshoop

Am Ufer des Swartmodder Rivers liegt das Städtchen Keetmanshop.

Der Swartmooder River ist meist ausgetrocknet. Nur bei heftigen Regengüssen fließt Wasser, deshalb bekam er von den Missionaren seinen Namen „schwarzer Schlamm“.

Keetmanshop wurde 1866 als Missionsstation von der Rheinischen Mission gegründet um die Nama in dieser Region zu bekehren.

Im alten Postamt findet man ein Informationsbüro für Reisende.

Keetmanshop dient für viele Reisende als Zwischenstopp in den Süden zum Beispiel zum Fish River Canyon.

Ein Highlight in der Nähe der Stadt ist der Köcherbaumwald. Vor allem zum Sonnenaufgang und Sonnenuntergang kann man dort gigantsche Bilder schießen. 



Schließen